Hilfe im Trauerfall in Halle

„Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung.“

Rufen Sie uns an

Im Trauerfall

Luther-Bestattungen entlastet Sie im Trauerfall. Nach dem Tod eines geliebten Menschen muss man viele Entscheidungen treffen und vieles regeln. Wir wissen, dass man sich in dieser schweren Zeit oft überfordert fühlt und sich mit Fragen und Situationen auseinandersetzen muss, die einem bisher noch nie begegnet sind.

In dieser schweren Zeit können wir Ihnen zur Seite stehen und uns um alle Formalitäten kümmern. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu unseren Leistungen, welche Unterlagen wir zur Abwicklung der notwendigen Formalitäten benötigen und welche Kosten anfallen.

Im Sterbefall

Nach dem Tod eines geliebten Menschen muss erstmals der Haus- oder Notarzt verständigt werden. Der Arzt muss den Tod feststellen und anschließend die Sterbepapiere ausstellen. Falls die Person im Krankenhaus oder Pflegeheim gestorben ist, wird sich das Personal darum kümmern einen Arzt zu verständigen. Der Hausarzt wird dann die kompletten Leichenschaupapiere ausstellen.


Spätestens am nächsten Werktag sollte das zuständige Standesamt vom Sterbefall informiert werden. Das Standesamt verständigt routinemäßig die Ermittlungsbehörden, das statistische Landesamt, das Gesundheitsamt usw.

Unsere Bestattungsdienstleistungen im Überblick

Wir unterstützen Sie bei der Planung und Organisation der Trauerfeier. Luther-Bestattungen kümmert sich außerdem um alle Formalitäten, damit Sie sich auf Ihre Trauer konzentrieren können. Wir bieten Erdbestattungen, Feuerbestattungen, Seebestattungen, Anonyme Bestattungen, Friedwald-Bestattungen oder Baumbestattungen an. Im Falle der Feuerbestattung kann die Asche in einer Urne aufbewahrt werden oder in einen Algordanza-Erinnerungsdiamanten gepresst werden. Eine weitere Bestattungsform ist „Tree of Life“ (Baum des Lebens). Es handelt sich dabei um eine einzigartige Form der Naturbestattung.

Zu den angebotenen Leistungen zählen:

  • Die Abholung und Überführung des Verstorbenen

  • Die Versorgung, Ankleidung und Einsargung des Verstorbenen

  • Die mögliche Abschiednahme am offenen Sarg

  • Die Organisation und Durchführung der Bestattung

  • Die Erledigung aller Formalitäten beim Standes- und Friedhofsamt sowie die Erledigung weiterer Formalitäten nach Absprache

  • Die Festlegung aller für die Trauerfeier nötigen Termine

  • Die Gestaltung und Übernahme aller Trauerdrucksachen

  • Die Veröffentlichung einer Todesanzeige in den lokalen Tageszeitungen

  • Die Organisation eines geistlichen oder weltlichen Redners

  • Die Organisation und Ausgestaltung der Trauerfeier

  • Die Gestaltung von Sarg- und Urnendekorationen

  • Die Beauftragung und Koordination anderer beteiligter Dienstleister wie Floristen, Organisten, Friedhofsgärtner und Steinmetze

  • Die Dekoration des Grabes, auf Wunsch die Vermittlung für die Grabpflege

  • Die Auslegung einer Kondolenzliste

  • Die Trauerbegleitung

Formalitäten

Luther-Bestattungen kümmert sich um alle Formalitäten, mit denen sich die Angehörigen nach dem Sterbefall auseinandersetzen müssen. Während dieser schweren Zeit fehlt oft die Konzentration und Klarheit, um sich um die Formalitäten zu regeln.

Wir übernehmen unter anderem:

  • Anforderung der ärztlichen Todesbescheinigung und Beschaffung der Sterbeurkunde beim Standesamt

  • Anmeldung und Festlegung des Bestattungstermins beim Friedhofsamt

  • Terminabsprache mit dem Pfarramt oder Organisation eines weltlichen Redners

  • Abmeldung bei der Krankenkasse

  • Abmeldung bei der Rentenversicherung, Beantragung der Rentenfortzahlung als Vorschuss auf die Witwen- bzw. Witwerrente

  • Geltendmachung von Ansprüchen bei der Lebensversicherung

Folgende Dokumente werden benötigt:

  • Personalausweis des Verstorbenen

  • Bestattungsvorsorgevertrag, sofern vorhanden

  • Bei Ledigen und Minderjährigen: standesamtliche Geburtsurkunde

  • Versichertenkarte der jeweiligen Krankenkasse

  • Bei Verheirateten: Auszug aus dem Familienbuch oder die Heiratsurkunde

  • Rentenbescheid (Versicherungsnummer), sofern schon im Ruhestand

  • Bei Geschiedenen: Rechtskräftiges Scheidungsurteil, Heiratsurkunde mit Scheidungsvermerk oder Auszug aus dem Familienbuch

  • Mitglieds- oder Beitragsbücher sonstiger Verbände, Vereine und Organisationen, die Sterbegelder oder Beihilfen gewähren

  • Bei Verwitweten: Auszug aus dem Familienbuch mit Sterbeeintrag des Ehepartners oder Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehepartners

  • Grabstellennachweis, falls vorhanden

  • Vertrag über gärtnerische Grabpflege, falls vorhanden

  • Alle vom Arzt ausgestellten Dokumente, insbesondere den Totenschein

Kosten

Die anfallenden Kosten für eine Bestattung hängen von den Wünschen der Verstorbenen oder Angehörigen für die Organisation der Trauerfeier ab.
Unsere Mitarbeiter werden Sie über die Kosten der verschiedenen Bestattungsformen, sowie der zusätzlichen Leistungen detailliert informieren.
Gemäß Ihren Wünschen und Vorstellungen werden wir Ihnen ein umfassendes Angebot unterbreiten.

Zu den anfallenden Bestattungskosten zählen:

  • Die Leistungen unseres Bestattungsunternehmens, z.B. die Kosten für Sarg, Urne, Totenbekleidung, Überführung des Verstorbenen, Ankleiden und Einsargen, Vorbereiten der Trauerfeier, Dekoration der Trauerhalle, Sarg- oder Urnenträger

  • Auslagen und Fremdrechnungen, z.B. die Kosten für die Beurkundung und Sterbeurkunden beim Standesamt, Arztkosten (Untersuchung und Ausstellung des Todesscheins), Traueranzeigen, Blumenarrangements usw.

  • Die Friedhofsverwaltung, z.B. die Kosten für den Grabstellenkauf und Nutzung der Kapelle

  • Die Grabgestaltung durch Steinmetz und Gärtner, z.B. Kosten für die Grabeinfassung, ein Grabmal und die Bepflanzung

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen? Wir beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an